Startseite
  Über...
  Archiv
  Ein paar persönliche Eindrücke
  Infos über Neuseeland
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren

Counter

http://myblog.de/zuchini

Gratis bloggen bei
myblog.de





Ein froehliches neues Jahr!!

Es tut mir wirklich schrecklich leid, dass ich so verdammt unpuenklich immer bin aber: ich wuensche euch ein supidolles neues Jahr und das natuerlich alle Vorsaetze wie immer gebrochen werden *hehe*!
Hier war echt der absolute Wahnsinn los die letzten Tage! Unsere Silvesterfeier war der absolute Erfolg. Es waren ungefaehr 400 Mann im Pub und ich war Silvester erst um 10 morgens endlich zu Hause.
Nachdem der Pub um 3 dicht gemacht hat, haben wir zu zehnt hinten auf einem Truck Platz gefunden, um eine Party nach der anderen zu stuermen. Was fuer eine Nacht!
Einen Tag zuvor, hatten wir die beruehmte "Taliband" aus Gisborne live im Pub. Das war eine Mischung aus Rock, Country und ein kleines bissl Elektro aber voll gut .
Mit unseren Partyverhaeltnissen "next door" hat sich auch nicht viel geaendert. Letztens war sogar Ardie mein Chef dabei und hat eine Runde "around the world" (=ganz fieses kiwi-trinkspiel) mitgespielt.
Die letzte Woche hab ich 52 Stunden gearbeitet, weil soviel los war. Da mussten Ritchie, Emma, Rachael (=2 ganz lieb gewonnene Maedels aus Palmerston North) und ich erstmal einen Tag in den Hot Pools in Mahia relaxen, um wieder zu uns zu kommen. Das war einfach so wunderschoen, bei 60 Grad Wassertemperatur einfach mal zu entspannen.
War auch letzens wieder am Strand joggen und habe einen toten Hai am Strand rumliegen sehen. Ein riesen Ding sag ich euch. Hab echt meinen Augen nicht trauen koennen. Und am naechsten Tag, beim zweiten aussichtslosen Surfversuch mit DJ (ich sags euch, das ist kein Sport fuer mich, aber trotzdem lustig) ist der immer noch im Wasser rumgetrieben *baeh*.
Jetzt wird es aber zum Glueck wieder ruhiger in Mahia und Zeit fuer die Natha weiterzuziehen. Brigit und ich planen schon die fette Abschiedsfeier, die gleichzeitig ihr Geburtstag ist. *heul* Ich werd das alles hier soooo vermissen
Habe heute fuer Sonntag meinen Bus nach Palmerston North gebucht (fuer 26 Dollar! Watt fuer ein Schnaeppchen!) und werd dort erstmal die Emma besuchen, bevor es endlich nach Wellington und auf die Suedinsel geht (jaja, ich weiss, ich bin spaet dran. Aber was kann ich dafuer, wenn ich ueberall irgendwie stecken bleib?)
Ich hoffe, ihr seid alle gut reingerutscht (auch wenn ihr 12 Stunden zu spaet dran ward *g*)
HEGDL
Wir "sehen" uns in Palmerston wieder!!
*knutsch*
eure natha
9.1.07 08:47


Ich geb das Planen jetzt entgueltig auf! Es ist sinnlos! Hier klappt wirklich gar nichts so, wie ich es mir vorstelle. Von wegen in 2 Wochen auf die Suedinsel!
Ca. 3 Tage bevor mein Bus nach Palmerston North ging, ruft mich doch die Emma an und sagt: " Ey Nat, guess what: I've got tickets for the "Big-Day-Out" R u keen?"
Ahh, natuerlich bin ich keen *aufgeregt-rumspring*! The "Big-Day-Out" ist DAS Konzertereignis in Neuseeland. Mit 40000 Leuten und 15 Bands (u.a. Tool, My Chemical Romance, The Killers etc.) wird die Natha diesen Freitag also in Auckland abrocken ! Aber schaut einfach mal selbst bei google rein oder unter: http://www.eventfinder.co.nz/2007/jan/auckland-city/bdo-big-day-out-2007.html
Ja , ich weiss! Auckland ist die falsche Richtung! Aber was soll ich machen? Ich werd schon irgendwann gen Sueden ziehen! Es ist ja nur ein klitzekleiner 8-Stunden Road-Trip mit 8 Mann uebers Wochenende! Und das Wetter auf der Suedinsel ist grad eh net so dolle!
Meine letzten Tage in Mahia waren nochmal so richtig schoen. Ich war mit Ritchie, DJ und Tati schnorcheln, Pauas sammeln (=eklig schmeckende Muschelart), schwimmen und fischen und die Abschiedsfeier war auch ein voller Erfolg. Natuerlich liessen sich ein paar Traenchen auch diesmal nicht vermeiden, und Tati und Jade liessen mich erst los, als ich hoch und heilig versprochen habe, auf meinem Nachhauseweg fuer ein zwei Wochen nochmal vorbeizukommen.
Tja, 6 Wochen Mahia und ich habe mich gefuehlt wie einer von ihnen. Es ist schon ein ueberwaeltigendes Gefuehl gewesen, mit dem Fahrrad mitten in Neuseeland am anderen Ende der Welt durch Minidorf Mahia zu fahren und von jedem zweiten Auto angehupt zu werden, weil dich einfach jeder kennt.
Nun bin ich wieder anonym und beginne wie schon so oft mal wieder von vorne.
Ich wohne seit zwei Tagen mit Emma zusammen in ihrer Luxus-WG und schau mir waehrend sie arbeitet die Uni-Stadt Palmerston North an. Ihre zwei Kumpels Sean und Eric sind echt der Hit und es hat gerade mal eine Stunde und eine halbe Pizza gebraucht, mich wieder vollkommen pudelwohl und willkommen zu fuehlen.
Jetzt gehts aber erstmal wieder an den Strand! Mal schauen ob ich es mit Emmas Hilfe schaffe, endlich mal auf einem Surfboard AUFZUSTEHEN.
Ich hab euch ganz dolle lieb und denk an euch!
Eure natha
17.1.07 02:48





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung