Startseite
  Über...
  Archiv
  Ein paar persönliche Eindrücke
  Infos über Neuseeland
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren

Counter

http://myblog.de/zuchini

Gratis bloggen bei
myblog.de





Hey, ab in den Sueden...

Ja, meine Lieben!
Ich hab es endlich geschafft: seit genau 6 Tagen bin ich auf der Suedinsel! TRAUMHAFT sag ich euch!
Aber erstmal langsam von vorne!
Das "Big- Day-Out"- Konzert war echt voll der Hammer. Fruehs um acht haben wir unseren ersten Tequilla genossen und uns danach total aufgedreht zu sechst in Seans Auto gequetscht (keine Angst, die gute Melanie war natuerlich ein "sober Driver"). Der arme Sean musste in den Kofferraum, was er die ganze Zeit mit "Bullshit"kommentiert hat. Aber gegen 4 Maedels und einen kleinen Bruder ist man als einzige maennliche Fraktion machtlos- auch im eigenen Auto. Sorry Sean!*fies-grins*
Dort angekommen mussten wir uns erstmal zwischen 5 Buehnen, der Raggae-Wiese "Lilyworld"und dem Tanzzelt "Boiler-Room"entscheiden. Natuerlich ging es erstmal gemuetlich auf die Raggae-Wiese, wo wir gleich fruehs um elf richtig abgegangen sind .
Bis um 1 in der Nacht pendelten wir zwischen den Bands hin und her, aber es war einfach unmoeglich alles zu sehen. The Killers, Muse, Tool (nicht so ganz meine Welt, aber Finale des Tages), My Chemical Romance, Shapeshifter und irgendeine Raggae-Coverband haben wir uns aber trotz anderen parallel laufenden Bands vollstaendig gegeben. Total Geil, sag ich euch!
Am naechsten Tag haben wir Seans Flamme Cate in Hamilton besucht, und trotz unserem "hang-over"waren wir auch dort nochmal gross feiern. (Sean will sich mit uns dort nicht mehr sehen lassen- versteh ich nicht...)
Am Sonntag ging es dann endlich wieder zurueck nach Palmi (unterwegs haben wir noch einen hollaendischen Hitchhiker mitgenommen), wo ich dann endlich fuer Mittwoch meinen Bus nach Wellington gebucht habe.
In Wellington angekommen passiert mir erstmal das Unglaublichste ueberhaupt: ich laufe nichts ahnend die Strasse entlang und hoere auf einmal jemanden meinen Namen rufen! HAEH???
Und dann steht doch wirklich die Frille vor mir (zur Erinnerung: die Frille hat mit uns im Kiwipackhouse gearbeitet und einen Van neben uns "gewohnt")! Das kann doch echt nicht wahr sein, oder? Auch Alex und Leni aus Hastings hab ich dort nochmal getroffen. Kleine Welt, dieses Neuseeland *unfassbares-kopf-schuettel*
In den naechsten drei Tagen war dann erstmal Kultur angesagt: ich war im Te Papa Nationalmuseum, habe eine Fuehrung durch den "Beehive"(=Parlamentsgebaeude) gemacht und eine Stadtrundfahrt mit dem Bus. Am Samstag ist der Sean mit drei seinen Kumpels runtergekommen, weil am Samstag grosses Pferderennen war. Die ganze Stadt war von Schickimicki- Leuten ueberschwemmt, die es kaum erwarten konnten, Tausende von Dollar zu verwetten (irres Volk, wa?) und Champagner zu trinken. War aber kein schlechtes Erlebnis muss ich sagen, obwohl die arme Natha 20 Dollar auf den schlechtesten Gaul gesetzt hat. Ich dachte jeder verdient mal eine Chance!(-das Mistvieh wurde Vorletzter).
Sonntag bin ich dann endlich mit der Englaenderin Gemma mit der Faehre auf der Suedinsel in Picton angekommen.
Auf der Faehre haben wir den Kiwi Grant und seinen englischen Freund Neil getroffen, die uns dann mit ihrem Van die drei Stunden nach Nelson mitgenommen haben.
Dort angekommen gab es ein grosses Wiedersehen mit...MATHIAS!! Juhuu! Der Gute lebt noch und ist jetzt seit 3 Monaten gluecklich mit der Malin zusammen.
Zusammen sind wir dann nach Blenheim gefahren, um dort nochmal auf einer Winery zu arbeiten. Diese Plaene fielen dann sprichwoertlich ins Wasser- das Wetter hier ist echt unberrechenbar. Entweder es ist kochend heiss oder es regnet wie aus Eimern. Das sieht man auch der Landschaft hier unten an: zwischen ueppig bewachsenen Huegeln, kommen immer wieder kilometerlange Savannenaehnliche Landschaften zum Vorschein. Aber die LKAndschaft ist echt der Traum- wirklich eine ganz andere Welt!!
Nach langem Hin und Her bin ich dann letztendlich runter nach Christchurch gefahren. Der Gute Max ist jetzt naemlich 2 Monate mit seinem Fahrrad unterwegs und hat mir sein Auto fuer diese Zeit hinterlassen *froi*.
Nun wohn ich seit einem Tag in einer kaffeeabhaengigen WG (Jake, einen den ich in Mahia kennen gelernt habe, hat mich erstmal gnaedigerweise bei sich aufgenommen) in Christchurch und werde mir hier wahrscheinlich meinen naechsten Job suchen, bis die Emma fuer drei Wochen runterkommt, um mit mir die Suedinsel zu entdecken!
PUH!! Nun reichts aber! Ich hoffe ihr kommt noch einigermassen mit! Bei Fragen, bitte melden!!
Ich hab euch ganz dolle lieb!!
3.2.07 01:35


Ich geb das Planen jetzt entgueltig auf! Es ist sinnlos! Hier klappt wirklich gar nichts so, wie ich es mir vorstelle. Von wegen in 2 Wochen auf die Suedinsel!
Ca. 3 Tage bevor mein Bus nach Palmerston North ging, ruft mich doch die Emma an und sagt: " Ey Nat, guess what: I've got tickets for the "Big-Day-Out" R u keen?"
Ahh, natuerlich bin ich keen *aufgeregt-rumspring*! The "Big-Day-Out" ist DAS Konzertereignis in Neuseeland. Mit 40000 Leuten und 15 Bands (u.a. Tool, My Chemical Romance, The Killers etc.) wird die Natha diesen Freitag also in Auckland abrocken ! Aber schaut einfach mal selbst bei google rein oder unter: http://www.eventfinder.co.nz/2007/jan/auckland-city/bdo-big-day-out-2007.html
Ja , ich weiss! Auckland ist die falsche Richtung! Aber was soll ich machen? Ich werd schon irgendwann gen Sueden ziehen! Es ist ja nur ein klitzekleiner 8-Stunden Road-Trip mit 8 Mann uebers Wochenende! Und das Wetter auf der Suedinsel ist grad eh net so dolle!
Meine letzten Tage in Mahia waren nochmal so richtig schoen. Ich war mit Ritchie, DJ und Tati schnorcheln, Pauas sammeln (=eklig schmeckende Muschelart), schwimmen und fischen und die Abschiedsfeier war auch ein voller Erfolg. Natuerlich liessen sich ein paar Traenchen auch diesmal nicht vermeiden, und Tati und Jade liessen mich erst los, als ich hoch und heilig versprochen habe, auf meinem Nachhauseweg fuer ein zwei Wochen nochmal vorbeizukommen.
Tja, 6 Wochen Mahia und ich habe mich gefuehlt wie einer von ihnen. Es ist schon ein ueberwaeltigendes Gefuehl gewesen, mit dem Fahrrad mitten in Neuseeland am anderen Ende der Welt durch Minidorf Mahia zu fahren und von jedem zweiten Auto angehupt zu werden, weil dich einfach jeder kennt.
Nun bin ich wieder anonym und beginne wie schon so oft mal wieder von vorne.
Ich wohne seit zwei Tagen mit Emma zusammen in ihrer Luxus-WG und schau mir waehrend sie arbeitet die Uni-Stadt Palmerston North an. Ihre zwei Kumpels Sean und Eric sind echt der Hit und es hat gerade mal eine Stunde und eine halbe Pizza gebraucht, mich wieder vollkommen pudelwohl und willkommen zu fuehlen.
Jetzt gehts aber erstmal wieder an den Strand! Mal schauen ob ich es mit Emmas Hilfe schaffe, endlich mal auf einem Surfboard AUFZUSTEHEN.
Ich hab euch ganz dolle lieb und denk an euch!
Eure natha
17.1.07 02:48


Ein froehliches neues Jahr!!

Es tut mir wirklich schrecklich leid, dass ich so verdammt unpuenklich immer bin aber: ich wuensche euch ein supidolles neues Jahr und das natuerlich alle Vorsaetze wie immer gebrochen werden *hehe*!
Hier war echt der absolute Wahnsinn los die letzten Tage! Unsere Silvesterfeier war der absolute Erfolg. Es waren ungefaehr 400 Mann im Pub und ich war Silvester erst um 10 morgens endlich zu Hause.
Nachdem der Pub um 3 dicht gemacht hat, haben wir zu zehnt hinten auf einem Truck Platz gefunden, um eine Party nach der anderen zu stuermen. Was fuer eine Nacht!
Einen Tag zuvor, hatten wir die beruehmte "Taliband" aus Gisborne live im Pub. Das war eine Mischung aus Rock, Country und ein kleines bissl Elektro aber voll gut .
Mit unseren Partyverhaeltnissen "next door" hat sich auch nicht viel geaendert. Letztens war sogar Ardie mein Chef dabei und hat eine Runde "around the world" (=ganz fieses kiwi-trinkspiel) mitgespielt.
Die letzte Woche hab ich 52 Stunden gearbeitet, weil soviel los war. Da mussten Ritchie, Emma, Rachael (=2 ganz lieb gewonnene Maedels aus Palmerston North) und ich erstmal einen Tag in den Hot Pools in Mahia relaxen, um wieder zu uns zu kommen. Das war einfach so wunderschoen, bei 60 Grad Wassertemperatur einfach mal zu entspannen.
War auch letzens wieder am Strand joggen und habe einen toten Hai am Strand rumliegen sehen. Ein riesen Ding sag ich euch. Hab echt meinen Augen nicht trauen koennen. Und am naechsten Tag, beim zweiten aussichtslosen Surfversuch mit DJ (ich sags euch, das ist kein Sport fuer mich, aber trotzdem lustig) ist der immer noch im Wasser rumgetrieben *baeh*.
Jetzt wird es aber zum Glueck wieder ruhiger in Mahia und Zeit fuer die Natha weiterzuziehen. Brigit und ich planen schon die fette Abschiedsfeier, die gleichzeitig ihr Geburtstag ist. *heul* Ich werd das alles hier soooo vermissen
Habe heute fuer Sonntag meinen Bus nach Palmerston North gebucht (fuer 26 Dollar! Watt fuer ein Schnaeppchen!) und werd dort erstmal die Emma besuchen, bevor es endlich nach Wellington und auf die Suedinsel geht (jaja, ich weiss, ich bin spaet dran. Aber was kann ich dafuer, wenn ich ueberall irgendwie stecken bleib?)
Ich hoffe, ihr seid alle gut reingerutscht (auch wenn ihr 12 Stunden zu spaet dran ward *g*)
HEGDL
Wir "sehen" uns in Palmerston wieder!!
*knutsch*
eure natha
9.1.07 08:47


Merry Christmas meine Lieben!
Ich weiss bei euch ist Weihnachten schon ein Weilchen her, aber hier unten ging die Post ja erst am 25. so richtig ab. Ich kann es kaum fassen, aber das kleine ruhige Doerfchen Mahia wird hier absolut mit Touris ueberschwemmt. Ich kann nicht mal mehr im Schlafanzug zum Laden gegenueber gehen, weil hier nur Leute rumlaufen.
Vor ein paar Tagen hatte ich meinen ersten missratenen Versuch auf dem Surfboard. Meine Guete haett nie gedacht, dass das so schwer wird. Aber nicht gleich aufgeben, wa?
Am 24. war im Pub absolut die bombenstimmung. Zwei Stammgaeste haben mir sogar ein Geschenk gemacht *g*! Ich hab einen frisch gefangenen Crayfisch bekommen, der die NAcht ueber erstmal in einem Eimer neben meinem Bett verbracht hat, bevor DJ ihn am naechsten Tag brutal halbiert hat *heul*!
Karaoke war natuerlich auch wieder am Start und danach waren wir zu 50. auf einer Feier, die sich bis fruehs um 9 hinzog. Am morgen sind wir dann alle Mann die 20 Meter zum Strand getorkelt und haben uns erstmal erfrischt.
Von DJ sind jetzt lauter Cousins und Cousinen von Australien hergekommen und auch der ansonst so leere friedliche Strand ist auf einmal voller Surfer, Wasserskiboote und Fischern.
Mein Weihnachten war echt total schoen, obwohl ich mich absolut nicht danach gefuehlt habe.
Als erstes hatten wir ein picknick-aehnliches Christmas-lunch in der Sonne bei 30 Grad, im Garten von der Mutter meines Chefs Arthy. Es gab Crayfish, Shrimps, Huehnchen-ach einfach alles. Sogar franzoesische Spezialitaeten, da ausser der vielkoepfigen Familie noch ein paar Freunde aus frankreich da waren.
Am Abend gings dann in den Pub, um die wohlbehueteten Tequilla-Vorraete zu pluendern. Meine Guete, dass war vielleicht was.
Und als ob das noch nicht genug war: die Party wurde natuerlich wieder bei mir und DJ um einige Stunden noch verlaengert.
Ich hab jetzt auch endlich die Fotos bereitgestellt, also schaut einfach mal rein unter:www.ircgalerie.net/zuchini
Eine gesegnete Weihnachtszeit wuensch ich euch!
Ich hab euch unendlich doll lieb!
*bussi*
26.12.06 02:43


Hey ihr Lieben!
Immer hoere ich Beschwerden, dass ich mal wieder was schreiben soll, aber es kann ja nicht immer was spektakulaeres passieren;P.
Im Moment bin ich sehr oft im Pub arbeiten, da jetzt die Touristen-Saison langsam losgeht und es hier immer lauter zugeht. Ich hatte dieses Wochenende auch meinen ersten "Quick-Fuck"-tja jetzt wuerdet ihr gerne wissen was das wohl ist,wa? vielleicht sag ichs euch ja beim naechsten mal *hehe*
Das coole ist, dass wir ab Donnerstag immer nach der Arbeit auf irgendwelche Partys eingeladen werden und soo viele neue Leute kennenlernen. Habe auch endlich ein paar local Maori girls kennen gelernt u.a. die Tati - meine Guete, die hats Faustdick hinter den Ohren und ist echt ein Knueller.
Am Montag war ich mit Ritchie in Wairoa in einem waschechten neuseelaendischen College- Ritchie ist dort Musiklehrer und wir haben mit drei seiner students das neue Musikzimmer eingeraeumt. Meine Guete, die haben wirklich ueber 50 Gitarren, 2 Schlagzeuge, Keyboards usw. WAHNSINN!
Gestern abend waren 2 Maedels aus Bautzen im Pub und sind danach noch mit zu uns ruebergekommen. Wir haben bis 6 Uhr morgens Gitarre und Karten gezockt. Ueberhaupt haben wir mindesterns einmal die Woche immer irgendwelche Leute da, die bei uns uebernachten.
Morgen kann ich euch auch hoffentlich wieder Fotos zukommen lassen. DJ und ich gehen wieder nach Gisborne feiern und dort gibts endlich wieder inet mit Kartenleser fuer meine Digicam (die ich fuer $50 (ca. 25 Euro) einem Iren abgekauft habe- brandneu). Dann kann ich euch endlich Mal die Locals hier zeigen!
bis dahin: hab euch ganz doll lieb!
Natha
19.12.06 08:43


Hey meine Lieben!
Hatte am Mittwoch frei und ob ihr es glaubt oder nicht: ich bin elegant am Strand entlanggaloppiert...aeeh naja bleiben wir bei der Wahrheit: das Pferd ist galoppiert und ich bin verzweifelt drauf rumgerutscht, in der Hoffnung nicht runterzufallen *g*. Justin, ein Doerfli hat uns seine Pferde geliehen und bevor ich protestieren konnte, sass ich schon auf "Rabbit", dem alten friedlichen Gaul und hab die geile Landschaft bewundert. Manoman! War das ein Erlebnis. Aber jetzt bin ich echt scharf drauf richtig reiten zu lernen. Am Sonntag gehts gleich nochmal aufs hohe Ross *waah*!
Danach waren DJ und ich erstmal schoen in Gisborne abfeiern. Um Gottes Willen, das war was. Die Natha ist ganz schoen nach Hause getaumelt.
Sonntags sind Max und Steffen ueberraschenderweise zu Besuch dagewesen und haben erst mal das gute Auto im Abgrund versenkt. Nee, so ganz schlimm war es nicht. Es fehlt zwar ein Seitenspiegel und die Beifahrertuer...naja reden wir nicht davon,( wa Max?)..aber den beiden gehts zum GLueck gut.
Heute habe ich den halben Tag in einem Schulbus verbracht *g*! Daniel, ein Freund und Schulbusfahrer von Mahia und Umgebung hat mich zwei Stunden lang ueber die Halbinsel mitgenommen und die Aussicht war einfach fantastisch (Fotos kommen bald). War ein echt witziges Gefuehl mit einem Bus voller Kinder durch die Landschaft zu gurken (und gurken trifft es genau! Nix Asphalt).
Was aber etwas schade ist: Das ersehnte Weihnachtsfeeling kommt bei mir absolut ueberhaupt gar nicht null auf!! *heul* Sowas wie Advent gibts hier gar nicht und komischerweise auch kaum Weihnachtsdeko. Ueberhaupt: wie soll ich bitte in Weihnachtsstimmung kommen, wenn ich den ganzen lieben langen Tag am Strand liege und immer brauner werde?
Aber ich will mich ja nicht beschweren! Hab morgen wieder frei und da werd ich mich erstmal auf die Suche nach ein paar Zweigchen machen und vielleicht ueberred ich DJ ja noch zu einem kleinen Weihnachtsbaeumchen?!
Hoffe ihr entspannt schoen im warmen Heim bei Kakao und Lebkuchen (aaah!!!gibts hier Lebkuchen?)
Einen schoenen 1. Advent wuenscht euch
Eure Natha *bussi*
1.12.06 04:08


Also ich will euch echt wirklich gar nicht neidisch machen, aber: die gute Natha hat durch Zufall einen kostenlosen Rundflug ueber Mahia in einer kleinen Cessna (schreibt man das so?) hinter sich!! Eine Stunde lang haben Brigit und ich die traumhafte Aussicht auf Huegellandschaft und das endlose Meer genossen.
Wie es dazu kam? Eines abends sind ein paar Suedkiwis, die hier ein Ferienhaus haben in die Bar gekommen und haben ordentlich gefeiert. Zwei von ihnen haben sich die ganze Zeit in Schweizerdeutsch mit mir unterhalten, weil sie 5 Jahre dort gearbeitet haben...als Piloten. Und irgendwann mal meinte der eine so: "Wie siehts aus? Host du luscht morgeen eine Rundflug zu moche? Uech hobe eine Maschine im garten stehe?"
Aaaah!!! Es war monster-hammer-traumhaft-schoen! ich versprech euch in 2 Tagen habt ihr die Bilder!!
Muss jetzt aber schnell in den Pub! Australien und Neuseeland stehen sich heut im Rugby gegenueber. Oh Gott, das wird wieder ein abend!

HEGDL
eure natha
26.11.06 01:23


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung